Wird geladen ...

All-Inclusive-Hotels in Eraclea Mare

Portofelice Camping Village
Eraclea Mare (VE)
StrandUnterhaltungSchwimmbadKostenloses W-LANAusflügeGetränken
4.5 332 Bewertungen
All Inclusive ab 35 € pro Nacht
Entfernung von den Sehenswürdigkeiten
* Bahnhof18.7 km
* Autobahn-Zahlstelle22.3 km
* Altstadt8.4 km
* Hafen31.3 km
* Aeroporto di Venezia32.8 km
* Aqualandia14.4 km
All-Inclusive-Hotels in Eraclea Mare

Ein All Inclusive Urlaub in Eraclea Mare bedeutet:

Ein mit der Blauen Flagge (Gütezeichen) ausgezeichneter Strand
Relax und Wellness im Pinienwald
Naturgebiete, die zum Erkunden einladen
Großer Badepark Aqualandia in der Nähe

Eraclea Mare, wegen der Schönheit seiner Naturgebiete auch als „Grüne Perle der Adria” bekannt, ist ein venezianischer Badeort, dessen Aushängeschild der Sandstrand, das kristallklare Wasser und das durch den berühmten Pinienwald angenehm milde und gemäßigte Klima ist. 

Strandbäder und blaues Meer

Eraclea Mare verfügt über einen schönen Strand mit goldgelbem Sand und der Blauen Flagge für Ausstattung und Umweltbewusstsein. Da auch frei zugängliche und private Strände vorhanden sind, findet hier jeder Badegast das Richtige für sich.  

Am Strand gibt es neben Spielgeräten für Kinder alles, was benötigt wird, um Sport am Strand und im Meer zu betreiben, wie Beachvolleyball, Windsurfen und Segeln.

Die Sonnenschirme stehen weit auseinander, sodass jeder die nötige Privatsphäre und genügend Bewegungsfreiraum hat, vor allem die Kinder.

Das Strandleben dauert den ganzen Tag lang und im Sommer auch bis in den späten Abend hinein!

Eine weitere und bei den Kindern sehr beliebte Attraktion ist die abendliche Tour mit der lustigen Lokalbahn Trenino della Pineta, die von 20 Uhr bis Mitternacht zwischen der Fußgängerzone und dem Pinienwald hin- und herpendelt.

Der Pinienwald und die Lagune

Die Natur ist ein wesentlicher Bestandteil dieses Gebietes. Der Pinienwald von Eraclea Mare ist ungemein stimmungsvoll und ideal für eine Fahrradtour entlang der schattigen, ruhigen und gut ausgeschilderten Wege, die bis zum Strand führen.

Das, was den Pinienwald so einzigartig macht, sind die 3.500 Exemplare der Pinus Pinea, einer schirmförmigen Pinienart, die insbesondere im Mittelmeerraum vorkommt und einen wunderbaren Harzgeruch verströmt.

Viele der All-Inclusive-Hotels und -Ferienanlagen von Eraclea Mare liegen in diesem an das Meer grenzenden Pinienwald.

Die Laguna del Mort ist ein weiteres Naturschauspiel von Eraclea Mare, eines der stimmungsvollsten der venezianischen Küste. Es handelt sich dabei um die einstige Mündung des Flusses Piave, allerdings wurde der letzte Abschnitt des Flussbetts im Anschluss an ein großes Hochwasser isoliert und es kam zur Bildung eines Süßwasserbeckens, das mit der Zeit versalzte. Da die Zufuhr von Süßwasser ausblieb, wurde die Lagune zu einem „toten“ Abschnitt der ehemaligen Mündung – daher der Name – und verwandelte sich immer mehr in Brackwassergebiet, das mit der Zeit zum idealen Brutrevier vieler Vogelarten wurde.

Als eines der bedeutendsten Naturgebiete Venetiens und Italiens ist die Lagune vielfach ausgezeichnet worden, unter anderem mit der Blauen Flagge; ferner ist sie durch die Europäische Union als Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung ausgewiesen worden.

Besuch der Kunststädte und der Attraktionen in der Umgebung

Durch die günstige Lage von Eraclea Mare gelangt man bequem zu Touristenattraktionen wie den Venezianischen Villen (zum Beispiel Villa Bortolussi, Villa Ca’ Zorzi, Villa Dreina „Delle Colonne”), der weltweit einzigartigen Kunststadt Venedig mit ihren charakteristischen Gassen und den von malerischen Gondeln befahrenen Kanälen, nach Treviso, der Stadt des Prosecco und des Tiramisù, nach Jesolo, Caorle und der Halbinsel von Cavallino Treporti.

Aqualandia, das Reich der Kinde

In nur 20 Minuten gelangt man zum Badepark von Eraclea Mare.

Auf die Kleinen wartet das an der Welt der Comics inspirierte FunnyLand, wohingegen sich die Größeren auf die höchste Rutsche Europas „Spacemaker“ freuen dürfen, auf der eine Geschwindigkeit von bis zu 120 km/h erreicht wird!

Eraclea Mare, wegen der Schönheit seiner Naturgebiete auch als „Grüne Perle der Adria” bekannt, ist ein venezianischer Badeort, dessen Aushängeschild der Sandstrand, das kristallklare Wasser und das durch den berühmten Pinienwald angenehm milde und gemäßigte Klima ist. 

Strandbäder und blaues Meer

Eraclea Mare, wegen der Schönheit seiner Naturgebiete auch als „Grüne Perle der Adria” bekannt, ist ein venezianischer Badeort, dessen Aushängeschild der Sandstrand, das kristallklare Wasser und das durch den berühmten Pinienwald angenehm milde und gemäßigte Klima ist. 

Strandbäder und blaues Meer

Eraclea Mare verfügt über einen schönen Strand mit goldgelbem Sand und der Blauen Flagge für Ausstattung und Umweltbewusstsein. Da auch frei zugängliche und private Strände vorhanden sind, findet hier jeder Badegast das Richtige für sich.  

Am Strand gibt es neben Spielgeräten für Kinder alles, was benötigt wird, um Sport am Strand und im Meer zu betreiben, wie Beachvolleyball, Windsurfen und Segeln.

Die Sonnenschirme stehen weit auseinander, sodass jeder die nötige Privatsphäre und genügend Bewegungsfreiraum hat, vor allem die Kinder.

Das Strandleben dauert den ganzen Tag lang und im Sommer auch bis in den späten Abend hinein!

Eine weitere und bei den Kindern sehr beliebte Attraktion ist die abendliche Tour mit der lustigen Lokalbahn Trenino della Pineta, die von 20 Uhr bis Mitternacht zwischen der Fußgängerzone und dem Pinienwald hin- und herpendelt.

Der Pinienwald und die Lagune

Die Natur ist ein wesentlicher Bestandteil dieses Gebietes. Der Pinienwald von Eraclea Mare ist ungemein stimmungsvoll und ideal für eine Fahrradtour entlang der schattigen, ruhigen und gut ausgeschilderten Wege, die bis zum Strand führen.

Das, was den Pinienwald so einzigartig macht, sind die 3.500 Exemplare der Pinus Pinea, einer schirmförmigen Pinienart, die insbesondere im Mittelmeerraum vorkommt und einen wunderbaren Harzgeruch verströmt.

Viele der All-Inclusive-Hotels und -Ferienanlagen von Eraclea Mare liegen in diesem an das Meer grenzenden Pinienwald.

Die Laguna del Mort ist ein weiteres Naturschauspiel von Eraclea Mare, eines der stimmungsvollsten der venezianischen Küste. Es handelt sich dabei um die einstige Mündung des Flusses Piave, allerdings wurde der letzte Abschnitt des Flussbetts im Anschluss an ein großes Hochwasser isoliert und es kam zur Bildung eines Süßwasserbeckens, das mit der Zeit versalzte. Da die Zufuhr von Süßwasser ausblieb, wurde die Lagune zu einem „toten“ Abschnitt der ehemaligen Mündung – daher der Name – und verwandelte sich immer mehr in Brackwassergebiet, das mit der Zeit zum idealen Brutrevier vieler Vogelarten wurde.

Als eines der bedeutendsten Naturgebiete Venetiens und Italiens ist die Lagune vielfach ausgezeichnet worden, unter anderem mit der Blauen Flagge; ferner ist sie durch die Europäische Union als Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung ausgewiesen worden.

Besuch der Kunststädte und der Attraktionen in der Umgebung

Durch die günstige Lage von Eraclea Mare gelangt man bequem zu Touristenattraktionen wie den Venezianischen Villen (zum Beispiel Villa Bortolussi, Villa Ca’ Zorzi, Villa Dreina „Delle Colonne”), der weltweit einzigartigen Kunststadt Venedig mit ihren charakteristischen Gassen und den von malerischen Gondeln befahrenen Kanälen, nach Treviso, der Stadt des Prosecco und des Tiramisù, nach Jesolo, Caorle und der Halbinsel von Cavallino Treporti.

Aqualandia, das Reich der Kinde

In nur 20 Minuten gelangt man zum Badepark von Eraclea Mare.

Auf die Kleinen wartet das an der Welt der Comics inspirierte FunnyLand, wohingegen sich die Größeren auf die höchste Rutsche Europas „Spacemaker“ freuen dürfen, auf der eine Geschwindigkeit von bis zu 120 km/h erreicht wird!